Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

Neugestaltung Innere Münchener Straße

Die jetzige städtebauliche Situation in der Inneren Münchener Straße wird neu überplant. Dabei soll der öffentliche Raum neustrukturiert und aufgewertet werden. Entsprechend der vorbereitenden Untersuchungen im Bereich „Innerer Münchener Straße“ als Grundlage für die Festlegung eines Sanierungsgebietes, werden Verbesserungen beim ruhenden Verkehr, die Schaffung einer Radwegeverbindung und die Begrünung des öffentlichen Raumes vorgesehen.

Begründung

Die jetzige Situation des stadtnahen Straßenzuges Innere Münchener Straße ist unbefriedigend. Der öffentliche Raum gestaltet sich derzeit unstrukturiert und ist weitgehend dem motorisierten Individualverkehr geopfert. Aufgrund mehrerer aktueller Baumaßnahmen in der Inneren Münchener Straße bietet sich die Gelegenheit entsprechend des Neuordnungskonzeptes aus den Voruntersuchungen zum Sanierungsgebiet den öffentlichen Raum neu zu gestalten.

Hier Auszüge aus den VU:

„Die Verkehrsbedeutung der Inneren Münchener Straße hat sich durch den Bau des Hofbergtunnels und die Einrichtung der Fußgängerzone geändert. Um der neuen Funktion Rechnung zu tragen ist es erforderlich den Straßenraum neu zu gestalten.“

„Maßnahmen einer gestalterischen oder grünordnerischen Verbesserung, wie der Entsiegelung der Freibereiche oder einer Vernetzung der Vegetationsbereiche sind natürlich bei einer größeren Zahl von Grundstücken anzustreben.“

„Die Auswertung der bei der Bürgerbeteiligung eingegangenen Bedenken und Anregungen ließ den Bedarf an einem Radweg von der Neuen Bergstraße über die Innere Münchener Straße zur Altstadt erkennen. Diese Anregung wurde bezüglich ihrer Machbarkeit und ihrer Auswirkungen untersucht und in die Studie eingearbeitet.“

Zudem war der Bereich um die Innere Münchner Straße Gegenstand der Fortschreibung des historischen Innenstadtkonzepts von 2013 zum Sanierungsgebiet Innenstadt. Der Straßenraum der Inneren Münchener Straße wird in beiden Voruntersuchungen bemängelt und entsprechende Umgestaltungsmaßnahmen werden angeregt (Querschnitt, Neuordnung des ruhenden Verkehrs, Begrünung etc.).

Mit freundlichen Grüßen
Elke März-Granda

Zurück